Let the sun shine!

Hallo Ihr Lieben,

bei uns wird leider immer noch gegen Viren und Bakterien angekämpft. Wir haben in der letzten Woche sicherlich die Taschentuchration einer Großfamilie auf dem Gewissen – äh – in die Mülltonne gearbeitet. Meine Nase hat sich auf einen sportlichen Langstreckendauerlauf eingelassen. Dummerweise stand die Länge der Laufstrecke auch bei Redaktionsschluß noch nicht fest… Sie läuft und läuft und läuft… Und damit die Bronchien sich nicht so vernachlässigt fühlen, schicken die immer noch ihre nächtlichen Funktionstests ins Rennen. Und damit ist das Spiel des nächtlichen Bettenwechsels auch noch nicht zu Ende gespielt. Aber ich sag Euch, ich lieg bei dem Spiel ganz weit vorn oder besser gesagt in der Mitte von 200 x 200 cm. GRINS!

Nichtsdesto(t)rotz bin ich an Tagen, an denen die Nase vergessen hat, dass sie eigentlich im Dauerlauf ist, sehr gut drauf und zu allen möglichen Einsätzen bereit.

So hab ich mal schnell geschaut, was es an Neuigkeiten am Sonnenbrillen-Modehimmel gibt. Während die Oldies kurz beim Optiker unseres Vertrauens reinschauen, check ich als kleine Fashionista die Sonnenbrillen.

Okay – das ist ja wohl eher Mamas Liga. Ich glaub ich muss mal raus aus meiner Komfortzone.

Hey – gibt es hier auch was für mich?!?

Geht doch!

Ich weiss schon ganz genau, wo so ne Brille eigentlich hingehört!

Die Mädels aus dem Hause Zaubermaus sind bereit für die Terrassen- Spielplatz-Saison! Jetzt fehlt nur noch der Frühling!!!

Ganz liebe, von ausgedehnten Spielplatzbesuchen träumende Grüße,

Eure Emma Lotta!!!

Nachtrag Bodensee

Hallo Ihr Lieben,

der Sommerurlaub – der doch fast gar nicht stattgefunden hat (ich die meiste Zeit, Mama auch ein paar Tage krank) – ist schon wieder viel zu lange her, höchste Zeit, ein paar Eindrücke nachzuliefern. Immerhin haben wir eine grosse Radtour von Immenstaad zum Affenberg  am See entlang und über Salem und Bermatingen wieder zurück gemacht. Eine wunderschöne Strecke, sagen Mama und Papa, und kaum Steigungen. Ich kann das zum Teil bestätigen, anderseits pflegte ich die meiste Zeit in meinem Anhänger zu schlafen GRINS. Diesmal haben wir die Affen links liegen lassen und stattdessen ausgiebig den tollen Spielplatz in Beschlag genommen.

Und wir waren auf dem Schlossfest in Salem, natürlich hauptsächlich zum Karussel fahren!

Ganz Bodensee-sehnsüchtige Grüsse

Eure Emma Lotta