Endlich Frühling?!?

Hallo Ihr Lieben,

nachdem letzte Woche der Winter wohl hoffentlich seinen letzten Auftritt hatte, sehnen wir uns hier alle nach FRÜHLING!!! Nach Nachmittagen auf dem Spielplatz, nach spielen mit den Nachbarskindern auf der Gass, nach dünneren Klamottis! Nach Vogelgezwitscher, nach Sonnenschein, nach bunten Tulpen und Osterglocken!

Ich möchte endlich wieder mal im Garten meiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen!

Kaum zu glauben, dass diese Bilder Anfang Januar im Rahmen des Fotoshootings für den ELTERN-Artikel entstanden sind, oder?

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal der Fotografin Angelika Zinzow, die diese tollen Bilder geschossen hat und der Redaktion der ELTERN, die uns erlaubt hat, Euch diese Bilder auch zu zeigen.

Eure Reaktion auf den Artikel war übrigens wundervoll. Am meisten hat uns aber ein Anruf aus dem Schwabenländle berührt. Da hat nämlich eine Mama all ihren Mut zusammengenommen und meine Mama angerufen. Sie wollte wissen, wie man den so den Alltag meistert, in einer Welt mit “Sonderausstattung”. Somit hat sich mein Einsatz als Mutmacher ja total gelohnt! Ich hoffe, ich bleibe Euch da draußen in lebhafter Erinnerung und kann Euch auch weiterhin mit meiner Lebensfreude Mut machen, auch andere Wege abseits des Mainstreams zu gehen!

Ganz liebe, herzwärmende Grüße,

Eure Emma Lotta!

 

 

 

 

 

Ich schlaf mich gesund!

Hallo Ihr Lieben,

ENDLICH ist Frühling! Das Wetter schreit nach Spielplatz und natürlich auch nach allen anderen Dingen, die man gern draußen erledigt, sofern das Wetter mitspielt. Am Montag war ich mit Mama auf DEM Spielplatz in der City. Dort hab ich meine Krippenkumpel wiedergetroffen. Das war echt prima! Bei Traumwetter konnte ich endlich meinen Lieblingsplatz auf dem Rutschenklettergerüst entern. Außerdem hab ich mit meinem Kumpel erstmal den Sandkasten gecheckt. Ist noch alles prima! Allerdings müssen wir den neuen Minis im Sandkasten erst noch beibringen, dass man sich nicht einfach alle Spielsachen mopsen kann. Tststs…

Leider hat mich der Frühling wohl auf dem falschen Fuß erwischt. Seit gestern bin ich nämlich krank… Im Kindergarten wollte ich die ganze Zeit, dass Mama mich abholen kommt. Ich habe nicht gefrühstückt, beim Mittagessen musste ich wie ein Baby gefüttert werden. Als Mama mich dann endlich nach dem Schlafen geholt hat, war ich total froh. Aber dann wollte ich bei bestem Draußenwetter mit Mama auf dem Sofa kuscheln und meine körpereigene Heizung fing voll an zu bollern. Ich hing wie ein Schluck Wasser in der Kurve. Fieber, Fiebersaft und anschliessend fast 16 h Schlaf am Stück!!!

Heute ging es mir schon fast wieder gut, bis auf die Spuckfontänen durch die Küche und etwas durchschlagende Verdauung.

Ohje – jetzt hoffe ich mal, dass ich morgen wieder fit bin. Morgen bin ich nämlich bei meiner Freundin Mia zum Geburtstag eingeladen. Mama hat in ihrer OKTOBERKIND-Werkstatt ganz fleissig gewerkelt. Leider wollte ich so gar nicht als Minimodel arbeiten, daher kann ich Euch das tolle Kleidchen gar nicht in Gebrauch zeigen. Ist aber auch nicht meins, soll ja schliesslich morgen verschenkt werden.

So – um die Spannung hochzuhalten, erstmal von hinten. GRINS!

Und jetzt von vorn:

Mama hat in ihrer OKTOBERKIND-Werkstatt ein tolles Sunje-Kleidchen nach dem Schnitt von Frau Liebstes gezaubert. Etwas abgewandelt, ohne Kapuze, dafür mit Rundhalsausschnitt. Der traumhafte giftgrüne Nicki ist von Lillestoff. Die Sticki von Tinimini.

Jetzt hoff ich mal, dass ich morgen das Kleidchen auch abliefern kann, verbunden mit nem ordentlichen Geburtstagsständchen!

Ganz liebe, von Geburtstagskuchen träumende Grüße,

Eure Emma Lotta!

Ach ja – Papa hat auf der Kalenderlasche das aktuelle März-Kalenderblatt eingefügt!

Let the sun shine!

Hallo Ihr Lieben,

bei uns wird leider immer noch gegen Viren und Bakterien angekämpft. Wir haben in der letzten Woche sicherlich die Taschentuchration einer Großfamilie auf dem Gewissen – äh – in die Mülltonne gearbeitet. Meine Nase hat sich auf einen sportlichen Langstreckendauerlauf eingelassen. Dummerweise stand die Länge der Laufstrecke auch bei Redaktionsschluß noch nicht fest… Sie läuft und läuft und läuft… Und damit die Bronchien sich nicht so vernachlässigt fühlen, schicken die immer noch ihre nächtlichen Funktionstests ins Rennen. Und damit ist das Spiel des nächtlichen Bettenwechsels auch noch nicht zu Ende gespielt. Aber ich sag Euch, ich lieg bei dem Spiel ganz weit vorn oder besser gesagt in der Mitte von 200 x 200 cm. GRINS!

Nichtsdesto(t)rotz bin ich an Tagen, an denen die Nase vergessen hat, dass sie eigentlich im Dauerlauf ist, sehr gut drauf und zu allen möglichen Einsätzen bereit.

So hab ich mal schnell geschaut, was es an Neuigkeiten am Sonnenbrillen-Modehimmel gibt. Während die Oldies kurz beim Optiker unseres Vertrauens reinschauen, check ich als kleine Fashionista die Sonnenbrillen.

Okay – das ist ja wohl eher Mamas Liga. Ich glaub ich muss mal raus aus meiner Komfortzone.

Hey – gibt es hier auch was für mich?!?

Geht doch!

Ich weiss schon ganz genau, wo so ne Brille eigentlich hingehört!

Die Mädels aus dem Hause Zaubermaus sind bereit für die Terrassen- Spielplatz-Saison! Jetzt fehlt nur noch der Frühling!!!

Ganz liebe, von ausgedehnten Spielplatzbesuchen träumende Grüße,

Eure Emma Lotta!!!

Den Frühling locken – mit MaLina und Hamburger Liebe

Hallo Ihr Lieben,

in Zukunft werdet Ihr an dieser Stelle immer mal wieder was aus der OKTOBERKIND-Werkstatt zu sehen bekommen. Hoffentlich demnächst auch wieder mit besseren Bildern, aber bei dem dauergrau und dauernass ist es echt ne Herausforderung, gute Bilder zu machen…

Heute zeig ich Euch eine MaLina aus dem wundervollen Apfelstöffchen von Hamburger Liebe. Das war ein sehnlicher Wunsch eines ganz arg lieben Menschens. Ich sag dazu nur, was lange währt, wird endlich gut. GRINS!

Nun geht das Frühling-Lock-Teilchen in den hohen Norden nach Hamburg, da werden sich die Äpfelchen sicherlich direkt wieder heimisch fühlen. Und ich weiss ganz bestimmt, dass das Shirt in Hamburg von Herzen geliebt wird!

Bevor das Shirt jedoch den Feldzug in Sachen Frühling antritt, wird wohl der unterste Knopf nochmal ein paar Millimeter auf die Seite wandern. GRINS!

Nebenbei sind noch ein paar Halssocken von hier entstanden. Ich find sie einfach super in dieser Jahreszeit, da trägt nix unter der Jacke auf, sie sind wendbar und sehen auch noch witzig aus. Wir können nicht mehr ohne!

Viele Grüße aus der Kreativ-Werkstatt!

Euer OKTOBERKIND