Da RUMSt sie schon wieder!

Hallo Ihr Lieben,

die letzten Tage geht es hier wie am Schnürchen. Lach! Manchmal läuft es halt.

Daher zeige ich Euch heute noch einen Lieblings-Pulli. Grins. Ist ja nicht so, als würde ich nichts für mich zaubern, nur ergibt sich nicht immer die passende Gelegenheit, die Sachen auch ordentlich abzulichten. Mit Selbstauslöser und Co bin ich noch in der Anbahnungsphase. Um so schöner, dass meine liebe Freundin Yvonne die Rolle der Fotografin übernommen hat. Danke, Liebes!

Als die liebe Nadine von Alles-für-Selbermacher uns GOTS-Probenähmädels diesen Stoff zeigte, sprach sie selbst von einer Herausforderung. Es gibt Stoffe, die sehen als laufender Meter völlig unspektakulär und langweilig aus. So auch anfangs der Flash von Andrea Lauren. Trotzdem löste er bei mir gleich die Assoziation zu den verrückten 80er Jahren aus! Und irgendwie verbinde ich mit den 80ern ebenso den Vokuhila – oder kam der später in den 90ern? Egal. Und es wurden sagenhafte Teile gezaubert, die ihr hier bewundern könnt.

Ich hab mir My Favorite Sweater von Schaumzucker genäht und ihn mit einem EIGTHIES Plott gepimpt. Ein gemütlicher Sweater aus gemütlichem Sweat – genau meine Wahl, wenn das Wetter noch so launenhaft ist wie in der letzten Zeit. Ich liebe ja die grau-schwarz-rot-Kombi und vor allem die extralangen Bündchen am Ärmel und in diesen Schnitt passen auch die überflüssigen Winterkilos. Schnief! Da wird es nach Ostern eine radikale Kampfansage geben – der Winterspeck muss weg! Mein Räubermädchen würde dem jetzt mit einem überzeugenden “Aber so was von” Nachdruck verleihen! Wer ein wenig Disziplin über hat, darf sie gern bei mir abgeben. Ich hätte als Tausch einen hartnäckigen Schweinehund anzubieten. 
00005_IMG_9862_Emma.Oktoberkind.eu 00002_IMG_9854_Emma.Oktoberkind.eu

00001_IMG_9853_Emma.Oktoberkind.eu

00007_IMG_9865_Emma.Oktoberkind.eu

Hi hi hi – das nächste Plott-gepimpte Shirt bekommt den Plott vielleicht auch gerade aufgebügelt. Lach!

Ich husche dann mal rüber zu RUMS und dann geht es an die letzten Ostervorbereitungen!

Kommt gut ins lange Osterwochenende!

Eure Oktoberkind-Mama

Beitrag enthält liebevolle Werbung.

Happy World Down Syndrome Day!

Hallo Ihr Lieben,

ja ist denn schon wieder ein Jahr um? Wahnsinn, wie die Zeit vergeht…

Heute ist der 21.03.2016 – der Internationale Welt-Down-Syndrom-Tag! Vielerorts laufen weltweit Kampagnen zum Thema Down Syndrom und Inklusion. Wir feiern heute auch, aber ganz anders. Denn Emma feiert heute ganz exklusiv den Geburtstag von ihrer Freundin Mia nach. An Mias Geburtstag waren wir in Südtirol im Urlaub und sie konnte daher nicht an der offiziellen Geburtstagsfeier teilnehmen.

Heute möchte ich Euch mit nach Südtirol nehmen und Euch etwas von unserem Urlaub erzählen. Für mich sagt diese kleine Geschichte eigentlich mehr, als die vielen Workshops, Arbeitskreise oder ähnliches zum Thema Inklusion.

Wir haben zum ersten Mal Urlaub in einem Familhotel gemacht – also einem Hotel, welches total auf Familien mit Kindern ausgelegt ist. Mit Freunden aus der Schweiz sollte es eine Woche in den Winterurlaub gehen. Die Freunde waren schon mehrfach dort gewesen und schwärmten vom Hotel und all ihren Angeboten. Wir waren sehr begeistert – insbesondere von den vielfältigen Angeboten der Kinderbetreuung. Bei der Buchungsanfrage per Telefon erzählten wir dem Chef des Hotels von der kleinen Besonderheit unseres Räubermädchens und fragten ihn, ob sie denn auch die Kinderbetreuung nutzen könne. Die Antwort war sehr verhalten. Man müsse erst einmal sehen, wie das denn vor Ort läuft. Das war irgendwann im frühen Herbst letzten Jahres. Und alles noch ganz weit weg.

Dann rückte der Urlaub immer näher und plötzlich waren wir da. Direkt am Samstagnachmittag besuchten wir mit Emma die Kinderbetreuung. Sie war sofort Feuer und Flamme, wurde mit offenen Armen aufgenommen und ihre Extraausstattung war überhaupt kein Thema mehr. Natürlich kannte in kurzer Zeit fast jeder im Hotel unser Kind, was aber wohl eher an ihrer Aufgeschlossenheit lag. Italienische Kinder riefen auf dem Flur “Ciao Emma”, wenn wir zum Beispiel auf dem Weg ins Schwimmbad waren. Ich wurde von einigen Mamas angesprochen, wie toll sie es finden würden, dass Emma so aufgeschlossen sei und direkt freudenstrahlend in die Betreuung ging, während sie selbst über einen langen Zeitraum versuchten, ihre Kinder für kurze Zeit in die Betreuung zu geben. Natürlich war die Woche nicht jeden Tag nur Sonnenschein auf dem Launenbarometer vom Räubermädchen. Je nach Programmpunkt konnte das auch schnell auf ein stürmisches Tief umschlagen. Aber auch das war kein Thema!

Unser Räubermädchen überraschte uns am vorletzten Abend nicht schlecht, als sie mit vielen anderen Kindern auf der Bühne stand und bei der Kinder-Show mitwirkte. Und wir waren nicht nur wahnsinnig stolz auf unser mittlerweile nicht mehr so kleines Mädchen sondern hatten auch die ein oder andere Träne im Augenwinkel, als sie ganz allein auf der Bühne stand und auf zwei auf dem Boden ausgelegten Seilen balancierte. Sie hat uns gar nicht erzählt, dass sie aktiv bei der Show mitmacht. Es kam erst raus, als sie nachmittags von anderen Kindern zur Generalprobe abgeholt wurde.

Kurz gesagt, sie war mittendrin statt nur dabei! Es war völlig normal, anders zu sein!

Und wir haben alle Urlaub gemacht! Wir Erwachsenen konnten mal gemeinsam Ski fahren oder auch einfach nur in Ruhe einen Kaffee trinken, das Räubermädchen war in der Zeit bestens versorgt. Das Abendessen war total entspannt – wir Großen konnten gemütlich unser Menü genießen, während die Kinder im Spielzimmer Spaß hatten.

So – und jetzt Konfetti, Luftschlangen, Tröten, Luftballons, Kuchen und Saft auf den Tisch! Laute Musik dazu und es darf nach Herzenslust gefeiert und getanzt werden!

Habt einen schönen WDSD!

Eure Oktoberkind-Mama

 

Der Sommer wird retro!

Hallo Ihr Lieben,

raxn´s 2. Streich ist da – wieder ein tolles Retro-Muster, dieses Mal auf Jersey. Natürlich ökologisch und sozial verträglich hergestellt, nach GOTS-Standard und erhältlich bei Alles-für-Selbermacher! Markuna gibt es übrigens in 4 Farbstellungen, nicht leicht, sich zu entscheiden. GRINS!

Eigentlich bin ich ja nicht so auf rosa – aber in der letzten Zeit zieht halt doch immer mehr davon in den Kleiderschrank des Räubermädchens ein. Gerade die Stoffe mit Retro-Muster und vielen Kombi-Möglichkeiten machen mir es leicht, diese Farbe in den Schrank einziehen zu lassen. Zum Glück ist das Räubermädchen sehr genügsam bei den Farben. Sie ist noch sehr pflegeleicht und zieht eigentlich alles an. GRINS! Und weil jetzt draußen noch immer alles kalt und überhaupt nicht so ist, wie ich es gerne hätte, fülle ich den Schrank jetzt mit frühlings- und sommertauglichen Kleidern! So!!!

Übrigens war ich gleich schockverliebt in das süße Mädchenshirt aus dem Lillestoff-Buch und wusste gleich, das Shirt soll es sein. Nun stehe ich jedes Mal vor der Herausforderung, die Schnittmuster an den speziellen Körperbau unserer Tochter anzupassen. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie froh ich bin, nähen zu können. Kaufkleidung zu finden, die passt und genügend Bewegungsfreiheit lässt, ist mittlerweile echt eine Herausforderung.

Genug der Worte – seid herzlich eingeladen zur Bilderflut am Sonntagabend!

00001_IMG_9810_Emma.Oktoberkind.eu 00001_IMG_9844_Emma.Oktoberkind.eu 00003_IMG_9812_Emma.Oktoberkind.eu 00004_IMG_9814_Emma.Oktoberkind.eu 00005_IMG_9815_Emma.Oktoberkind.eu 00010_IMG_9834_Emma.Oktoberkind.eu 00012_IMG_9840_Emma.Oktoberkind.eu

Und jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntagabend – gehört Ihr auch zur Tatort-Fraktion?

Liebe Grüße,

Eure Oktoberkind-Mama

Schnitt: süßes Mädchenshirt (Lillestoff-Buch); Rock – Jolly (Farbenmix)

Stoffe: Markuna und Kombistoffe AfS, blauer Jersey aus dem Fundus

Enthält überzeugte Werbung!

#RUMS 11/16 – Impressionen aus den Bergen!

Hallo Ihr Lieben,

Winter Zuhause ist vielleicht noch an Weihnachten schön, aber eigentlich brauch ich das hier nicht. Aber in den Alpen ist das schon was anderes. Da gehört der Schnee hin und bei bestem Sonnenschein kommt auch das richtige Winterwunderland-Feeling auf.

Letzte Woche durften wir traumhaftes Winterwunderland in den Südtiroler Alpen genießen. Passend zu unserer Woche Auszeit im Schnee, fiel der auch gleich 24 Stunden am Stück und verzuckerte die Landschaft.

Ich hatte mir – trotz straffem Programm in der Woche vor dem Urlaub – in den Kopf gesetzt, dass ich noch einen perfekten Kuschelpulli in den Koffer packen wollte. In einer wahren Nacht- und Nebelaktion entstand aus dem wundervollen Triangles von der Käselotti mein perfekter Kuschelpulli. Ich hatte ja lange überlegt, ob das überhaupt mein Stoff ist. Aber ich bin soooo froh, dass ich zugeschlagen habe! Entstanden ist eine schlichte Missy – nicht die letzte! So schlicht mag ich den Schnitt total – wie für mich gemacht!

Kaum zu glauben, dass ich es im März schon schaffe, meinen ersten RUMS des Jahres zu zeigen. LACH!

Ich selbst bin ja nicht so der Abfahrtski-Fahrer, nachdem ich mir vor etlichen Jahren das Kreuzband beim aus dem Sessel aussteigen gefetzt hab. Ich vergnüge mich da lieber auf den Langlaufloipen im Tal, zur Erheiterung der anderen Skater auf der Loipe! Aber einmal musste ich trotzdem auf den Berg rauf. Sonst hätte mir echt was gefehlt. Es war echt saukalt – doch bei der Kulisse musste ich einfach die Jacke ausziehen und ne gepflegte Runde frieren! Zuerst ein wenig Winterwunderland und anschließend die Oktoberkind-Mama im Lieblings-Kuschelpulli!

00001_IMG_9739_Emma.Oktoberkind.eu 00002_IMG_9740_Emma.Oktoberkind.eu 00003_IMG_9742_Emma.Oktoberkind.eu 00004_IMG_9743_Emma.Oktoberkind.eu 00005_IMG_9745_Emma.Oktoberkind.eu 00006_IMG_9746_Emma.Oktoberkind.eu 00007_IMG_9751_Emma.Oktoberkind.eu 00008_IMG_9752_Emma.Oktoberkind.eu 00009_IMG_9755_Emma.Oktoberkind.eu 00011_IMG_9758_Emma.Oktoberkind.eu 00012_IMG_9759_Emma.Oktoberkind.eu

Und jetzt schnell zu RUMS und dann ins Bett!

Das war es aber jetzt auch hoffentlich mit dem Winter! JETZT will ich endlich Frühling! Ich hab mir die letzten zwei Tage echt den Allerwertesten abgefroren!

Eure Oktoberkind-Mama

Stoff: Triangles und Jersey von Lillestoff – Schnitt: Missy – alles aus Überzeugung gekauft!

Pssst – ein Häslein schläft im Garten!

Hallo Ihr Lieben,

als ich letzte Woche im Winterwunderland Südtirol ein wenig die Seele baumeln lassen durfte, erreichte mich eine total liebe Mail von der lieben Marina, bekannt als Mademoiselle Pfingstspatz. Sie hatte ein klitzekleines Projekt auf dem Plan, zu dem ich einfach nicht nein sagen konnte.

Während die Waschmaschine im Keller eine Runde nach der anderen drehte, hab ich mich nach gut eineinhalb Wochen Nähabstinenz an dieses niedliche Häschen gemacht. Er hört auf den Namen Schlasi (schlafender Hase) und hat mich beim Werden schon völlig entzückt! Genial zur Resteverwertung – ich habe mich ordentlich durch meine Webwaren-Kiste gewühlt – morgen muss ich erstmal gründlich aufräumen…

Mal gucken, wer demnächst im Hause Oktoberkind mit dem kleinen Kerl kuscheln darf: geht er ins Kinderbett, wandert er ins Spielzimmer oder darf er sich einen Stammplatz auf dem Familiensofa ergattern?!?

Einen ausgiebigen Ausflug ins Grüne hat er schon hinter sich – sein Fazit: Am gemütlichsten war es im Apfelbaum. Aber eigentlich ist es ihm für Outdoor-Aktivitäten noch zu kalt. LACH!

Und jetzt gibt es eine Bilderflut, weil der kleine Kerl im Schlaf doch gleich einige Runden gedreht hat: Vom Kletterturm über die Schaukel in den Apfelbaum – ihm gefällt es! Euch hoffentlich auch. Grins! Und sein Kollege Osterhase hat auch schon ein paar figurschonende Eier verloren!

00002_IMG_9781_Emma.Oktoberkind.eu 00003_IMG_9782_Emma.Oktoberkind.eu 00004_IMG_9783_Emma.Oktoberkind.eu 00005_IMG_9784_Emma.Oktoberkind.eu 00007_IMG_9786_Emma.Oktoberkind.eu 00008_IMG_9787_Emma.Oktoberkind.eu 00009_IMG_9788_Emma.Oktoberkind.eu 00010_IMG_9789_Emma.Oktoberkind.eu 00012_IMG_9798_Emma.Oktoberkind.eu 00013_IMG_9799_Emma.Oktoberkind.eu 00015_IMG_9801_Emma.Oktoberkind.eu 00018_IMG_9806_Emma.Oktoberkind.eu

Jetzt fehlt nur noch der endgültige Startschuss für den Frühling!

Und dann muss ich endlich mal ins nächste größere Tal fahren und Marina in ihrer Werkelstätte Extrawurst besuchen! Ich freue mich schon sehr auf einen Besuch an der Saar! Marina lockt nicht nur mit Kreativität und Material für uns Stoffsuchtis, sondern auch mit Kaffee und Kuchen! Yummi!

Ganz liebe, schlasige Grüße,

Eure Oktoberkind-Mama

Den Schnitt gibt es übrigens HIER.

*** enthält hasenohrige Werbung ***