RUMS mit Summerskull

Hallo Ihr Lieben,

RUMS? Was war das noch gleich? Rund Ums Weib startet jeden Donnerstag und es wird gepostet, was das Zeug hält. Eigentlich hatte ich mir schon letztes Jahr – hust – vorgenommen, viel häufiger dabeizusein. Ich glaube, mein Ergebnis von letzem Jahr kann ich an einer Hand abzählen.

Soll ich Euch mal was Lustiges erzählen? Früher hab ich immer gedacht, wer bei RUMS mitmacht, der muss das Teil auch an genau dem Donnerstag hergestellt haben, inklusive Bildern, Bearbeitung und Post. Ich hab mich immer gefragt, wie die das nur machen… LACH!!!

Ich genieße gerade meinen wohlverdienten “Feierabend” auf der Couch. Das Räubermädchen ist seit gestern Nachmittag gut angschlagen. Das tolle Wetter hat ihr eine Erkältung beschert und somit hatten wir heute das Vergnügen, den Tag gemeinsam Zuhause zu verbringen. Manchmal frag ich mich echt, wie alt die Motte ist. Sobald ich ihr den Rücken zuwende, wird, trotz dauerlaufender Schniefnase auf Entdecker umgeschaltet und das nächste Chaos ist vorprogrammiert. Da kann Essen kochen schon mal zur Herausforderung werden. Aaaaarrrrgggghhh! Von daher bin ich froh, dass das Mäusekind nun schläft und ich mal durchatmen kann. Mit krankem Kind komm ich zu wirklich nix, außer zum hinter- und wegräumen. Ich klopf mal auf Holz und drück mir die Daumen, dass die Nacht ruhig wird.

Jetzt aber wieder zum RUMS. Ich durfte für die liebe Linda den Summerskull probeplotten und bin schwer begeistert! Das Schneiden dauert zwar relativ lange, dafür lässt sich das filigrane und aufwändige Motiv quasi in einem Rutsch entgittern! Ich hatte echt schon wahnsinnige Angst, dass ich den halben Abend in mühseligster Kleinarbeit entgittern muss. Aber Pustekuchen! Ratzfatz geht es – und wenn man beim Schneiden vorher daran denkt, die Schlummerstellung vom Rechner hochzusetzen, muss man auch nicht nochmal von vorne anfangen. GRINS!

Leider  hab ich niemanden gefunden, der mich mit meinem neuen Shirt ins rechte Licht setzen konnte. Daher gibt es ganz exklusiv für Euch nen Selfie mit der Spiegelreflex und ein Detailbild vom Skull. Hi hi hi – ein Freund von mir sollte mich mit dem Shirt ablichten und ich hab ihm gesagt, der Fokus liegt auf dem Shirt. Die Bilder waren alle sehr lustig, aber leider völlig unbrauchbar. Ich muss dann doch noch in einen Selbstauslöser investieren.

00001_IMG_7083_Emma.Oktoberkind.eu 00002_IMG_7129_Emma.Oktoberkind.eu

Ich liebe mein neues Sommershirt ja sehr – wenn es auch etwas arg oversized daherkommt.

So – ich verabschiede mich jetzt mal schnell und husche noch ne Runde zu RUMS, mal schauen, was diese Woche alles so gerumst wurde.

Und den Post über das längste Probenähen gibt es ganz bald – versprochen!

Viele Grüße von der

Oktoberkind-Mama

Plotterdatei Summerskull von hier.

Und weil die Datei diese Woche neu rausgekommen ist, huscht sie noch flott zu out now.

Raglan.kids auf großer Fahrt!

Werbung

Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr genießt genauso wie wir das tolle Frühlingswetter! Irgendwie fliegt im Augenblick durch das viele Draußensein die Zeit nur so an mir vorbei. Es gibt ja immer wieder viel zu tun, wenn der Frühling Einzug hält.

Einiges haben wir abgehakt: Frühjahrsputz für Terrasse und Co; Trampolin wieder aufgebaut, den Grill geputzt. Der Garten braucht leider ganz dringend noch einige Stunden harten Arbeitseinsatz…

Noch sind die Temperaturen nicht 100 Prozent Kurzarm tauglich, daher hab ich den tollen Basic-Schnitt RAGLAN.kids von Leni Pepunkt auch mit langen Armen getestet. Das Probenähen ist zwar schon eine Weile vorbei, aber zur Zeit der Veröffentlichung ging es bei uns erkältungstechnisch drunter und drüber. Aber wie heißt es doch so schön, aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Leni´s Schnitte mag ich besonders gern, weil ich da nicht zwei Nummern breiter nähen muss, damit mein Nichtspargel-Kind reinpasst und beim Spielen und Toben nichts zwickt und zwackt. Und zudem sind sie noch schön wandlungsfähig – als Shirt, als Kleid, mit Taschen oder ohne, lang oder kurz…

Ich hab Euch ein paar Bilder mitgebracht, die im Osterurlaub am Bodensee entstanden sind. Das Piratenschiff steht bei jedem Besuch in Immenstaad am Anleger sehr hoch im Kurs und es wird erstmal ne ordentliche Fahrt durch einen zünftigen Sturm gestartet und natürlich ist jedes Mal mindestens eine Fahrt nach Amerika ein Muss. Keine Ahnung, wie sie ausgerechnet auf Amerika kommt… Und fast jeder Abstecher zu Piratenschiff und Co endet – na wo wohl – in der Eisdiele, die strategisch gut nur 20 m vom Abenteuerparadies entfernt liegt. Lach!

00001_IMG_7056_Emma.Oktoberkind.eu  00002_IMG_7060_Emma.Oktoberkind.eu  00004_IMG_7062_Emma.Oktoberkind.eu 00005_IMG_7064_Emma.Oktoberkind.eu 00006_IMG_7069_Emma.Oktoberkind.euDas Seeufer wird auch immer spannender für das Räubermädchen. Steine werfen, Steine sammeln, “Bütterkes schmieren” (flache Steine übers Wasser hüpfen lassen – daran messen sich eher die großen Oktoberkinder), auf einer alten Baumwurzel herumklettern… Und viele Möglichkeiten mehr, wenn das Wasser wärmer wird. Zum Glück liegen das Seeufer und das Piratenschiff nur wenige Schritte voneinander entfernt!

Hachz – wenn ich die Bilder sehe, zieht es mich schon wieder in Richtung Süden. Wir lieben es einfach, das Schwabenmeer – seit es das Räubermädchen gibt, bevorzugen wir das familienfreundliche Immenstaad. Hier gibt es die nötige Infrastruktur, die man im Selbstversorgerurlaub braucht und nicht nur der Anleger ist sehr kindgerecht gestaltet. Auch das Strandbad lässt kaum Kinderwünsche offen. Aber davon seht Ihr vielleicht im Sommer mehr.

Und im nächsten Post erzähl ich Euch vom längsten Probenähen, an dem ich jemals teilnehmen durfte. GRINS!

Ich sehe gerade den Wetterbericht für morgen und freu mich einfach auf viel viel Sonnenschein!

Viele sonnige Grüße,

Eure Oktoberkind-Mama

Schnittmuster Raglan.kids von hier.

 

Endlich Früüüüühhhling!!!

Hallo Ihr Lieben,

hach, was gibt es Schöneres, als Zeit für die Familie zu haben und den Frühling zu genießen?

Diverse Spielplatzrunden…

00001_IMG_6999_Emma.Oktoberkind.eu00001_IMG_7027_Emma.Oktoberkind.eu00002_IMG_7032_Emma.Oktoberkind.euUnd natürlich darf an so einem schönen Tag DAS nicht fehlen!

00011_IMG_7015_Emma.Oktoberkind.euDieses Eis wurde selbst bezahlt – nicht vom Kinde, sondern von den Eltern und wurde nicht vom Hersteller gesponsort! GRINS! Für die kommende warme Zeit hätte ich allerdings nichts gegen eine Kooperation im Sinne von Eis-Sponsoring einzuwenden 😉 Vorzugsweise von der kleinen Eisdiele um die Ecke. LACH!

Geniesst die schöne Zeit!

Eure Oktoberkind-Mama!

Frohe Ostern!

Hallo, Ihr Lieben!

Hoffentlich habt Ihr die ersten Schokoladen-Attacken gut überstanden. Ich wunder mich immer wieder, wie viel Süßkram da nur von wenigen Leuten schon zusammenkommen. Das Räubermädchen hat bestimmt fast ein kg Schoki bekommen… Und wer muss es sich dann später wieder abtrainieren? Genau – die wohlmeinende Mama, die das Kind vor viel zu viel Zucker bewahren möchte. Grrrrhhhhh!

Gestern hab ich diesen süßen Osterhasen beim Osterspaziergang gefunden. Leider sah er nach nem kurzen Kontakt mit dem Räubermädchen nicht mehr so gut aus… 00001_IMG_6832_Emma.Oktoberkind.euEuch allen schöne Rest-Ostern!

Buntgefärbte Ostergrüße von der

Oktoberkind-Mama!