Herzchen-Geburtstag! 5 Jahre Designer-Herzchen <3 <3 <3

Ihr Lieben,

während ich eigentlich an einem anderen Blogbeitrag saß, war mir so, als hätte ich etwas an diesem Tag vergessen. Ich musste mich sogar im Kalender nochmal vergewissern.

Heute vor 5 Jahren hat Emma ihr Designer-Herzchen bekommen!

Für mich liegt das schon so unvorstellbar lange zurück und das tägliche Leben wird zum Glück weder durch das Down Syndrom noch durch den Herzfehler bestimmt! Wir zittern ca. zweimal im Jahr, wenn es zur Herzkontrolle geht. Aber sonst?!? Sonst ist Emma ein quietschvergnügtes Kind, was spielt und tobt und rennt und hüpft und in keinster Weise in ihrem Bewegungsdrang eingeschränkt ist. Und weil das so ist, ist es auch völlig okay, dass ich den Termin nicht auf dem Plan hatte.

Ich bin sooooo dankbar, dass der heutige Stand der Medizin dieses Leben für unseren Sonnenschein Wirklichkeit hat werden lassen! Und auch dem großen Guten, der über uns wacht, bin ich unendlich dankbar dafür, dass er uns dieses besondere Kind geschenkt hat!

Du starkes Herzchen – bleib weiterhin so zuverlässig und schenke Emma viele viele – unzählig viele unbeschwerte Stunden glückliches Leben! Ihr lieben Schutzengel – möget Ihr weiter um Emma kreisen und sie gut beschützen!

DANKE  –  DANKE  –  DANKE!

In Liebe, Dankbarkeit und von Herzen

Eure Oktoberkind-Mama

Das schönste Weihnachtsgeschenk haben wir schon!!!

Hallo Ihr Lieben,

heute morgen hatten wir unsere quartalsmäßige Herzkontroll-Untersuchung. Die letzten Tage war es mir schon ein wenig mulmig zumute. Schließlich haben wir jetzt schon 1 1/2 Jahre seit dem letzten Herzkatheter geschafft. Und was soll ich Euch lange auf die Folter spannen? Emmas Herz ist weiterhin stabil. Keine Verschlechterung! Und wir müssen auch erst im Mai wieder antreten!

Der Stein, der mir vom Herzen fiel, war extrem groß!

Wer braucht bei so einer guten Nachricht noch den ganzen Kommerz rund um Weihnachten?!?

Die Maus ist mittlerweile ein richtiger Profi geworden. Sie sitzt total ruhig beim EKG, hält bereitwillig den Finger zum Sättigung-Messen hin und rockt den Herzultraschall völlig tiefenentspannt. Die Zeiten, wo unserer weltbester Kinderkardiologe und ich gemeinsam Kinderlieder zur Beruhigung gesungen haben, scheinen endgültig vorbei zu sein. GRINS!

Und tapfer ist die Motte. Wir hatten die Grippeschutzimpfung völligst vergessen. Da die Maus aber zur Zeit auch gesundheitlich total stabil ist, haben wir die Impfung heute noch nachgeholt. Sie hat sich zwar verbal lautstark gegen den Pieks gewehrt, hat aber dennoch recht ruhig gelegen und nach dem Piekser direkt angefangen zu lachen, als ich ihr sagte, es ist schon vorbei! Ich bin soooo stolz auf mein zähes Mädel!

So – und weil ich dem Christkind noch ein wenig unter die Arme greifen muss, verabschiede ich mich jetzt in meine Kreativ-Werkstatt!

Herzwärmende Grüße von einer erleichterten

Oktoberkind-Mama!

 

Schau mal, was aus mir geworden ist!

Hallo Ihr Lieben,

heute freu ich mich ganz besonders, Euch zu posten! In der neuen Ausgabe (03/2013) der Zeitschrift ELTERN steht ein Artikel über mich!

Als Mutmacher bin ich ab heute im ganzen Land zu haben!

Na? Neugierig geworden? Dann nix wie hin zum nächsten Zeitschriftenhändler und nach dieser Zeitschrift suchen:

Ab Seite 42 zeige ich mit vier anderen starken Kindern, wie wir die anfänglichen Startschwierigkeiten zu Beginn unseres Erdendaseins gemeistert haben und was nun – zwei bis drei Jahre später – aus uns geworden ist!

Ganz liebe, stolze Grüße,

Eure Emma Lotta!

Wie es dazu kam, erzähl ich Euch dann demnächst!