Ein Kurztripp nach Lyon

Ihr Lieben,

ich weiss gerade nicht, wo mir die Zeit davon läuft. Liegt es vielleicht daran, dass die Familie die erste Rüsselpest des Herbstes durchlebt, die Nächte von Brüllhusten-Anfällen unterbrochen werden? Oder ist es der krasse Wechsel von Sommer auf Herbst, der mir zu schaffen macht?!? Oder vielleicht doch die Kombination aus Allergie und Erkältung, wo ich immer nicht weiß, sind meine Augen jetzt so zugequollen, weil mich mein Heuschnupfen noch plagt, oder sind das Begleiterscheinungen der ersten Herbsterkältung? Oder vielleicht einfach der zu wenige Schlaf… Mein Kopf beschäftigt sich gerade mit vielen Dingen, vor allem mache ich mir viele Gedanken um die richtige Schule für unser Räubermädchen. Es ist ja nicht so, dass wir einfach zack zur Einzugsgrundschule gehen können, das Kind anmelden und fertig (obwohl genau das eigentlich genauso sein sollte). Aber dazu dann in einem Extra-Post mehr.

Da kam mir doch ein Kurztripp nach – oder besser gesagt – mit Lyon gerade recht. Die liebe Ricarda von PechundSchwefel bringt heute ihr erstes Schnittmuster raus. Und da eins ja langweilig ist, hat sie gleich ein ganzes Outfit parat: Hose, Shirt und Jacke, die auf die wohlkingenden Namen Lyon, Nizza und Paris hören. Ganz spontan hat sie am Dienstag nachgefragt, ob wir GOTS-Mädels Zeit und Lust hätten, noch ein paar Designbespiele zu nähen. Wie gut, dass gerade Nachschub vom Nelvita-Traumstöffchen ins Haus geflattert kam. Da ich eh schon seit Ewigkeiten überlege, welchen Hosenschnitt ich denn jetzt mal nutze, um mir eine galaktischbequemkuschelige Lümmelhose zu nähen, hab ich mich auf den Weg nach Lyon begeben. GRINS! Und das Schöne ist, ich hab jetzt eine neue Lieblingsbuxe, die ich am allerliebsten nicht mehr ausziehen würde. Einige Mädels haben sogar die Challenge geschafft, sich ein ganzes Outfit zu nähen! RESPEKT, sag ich da nur!

Aber jetzt will ich Euch mein Mitbringsel aus Frankreich nicht vorenthalten:

00001_IMG_8428_Emma.Oktoberkind.eu00008_IMG_8462_Emma.Oktoberkind.eu00006_IMG_8460_Emma.Oktoberkind.eu00003_IMG_8444_Emma.Oktoberkind.eu00014_IMG_8488_Emma.Oktoberkind.euHi hi hi – schaukeln kann man mit der Hose auch. GRINS! Ich Langbein hab die Hose im Mittelteil noch um 10 cm verlängert, was aber eigentlich nicht zwingend hätte sein müssen – fünf hätten es auch getan! Aber wenn man das halbe Leben mit Hochwasserhosen verbracht hat, freut Frau sich einfach auch über zu lange Hosen. Hi hi hi.

Und Dir – liebe Verena – vielen Dank für die “spontane” Fotosession.

Und weil das jetzt mal endlich was nur für mich ist, geht das aber sowas von zu RUMS! Und zu out now flitze ich auch noch flott. Und wenn jemand weiss, wo man seine Lieblingsbuxen verlinken kann, immer her damit mit den Infos!

Liebe Grüße,

Eure Oktoberkind Mama!

PS: Sollte ich mal mit der Lümmelhose draußen zu sehen sein, ist sie wohl an mir festgewachsen!

Schnitt von hier.

Stoff von hier – zur Zeit leider ausverkauft.

Enthält liebevolle Werbung!

Der halbe Anton

Werbung

Hallo Ihr Lieben,

des Räubermädchens liebster Spielkumpel im Kindergarten ist ein kleiner Junge namens Anton. Die zwei gehen gemeinsam durch dick und dünn, suchen sich die schmutzigsten Ecken auf dem Außengelände – zumeist etwas abseits der anderen Kinder. Sie schmieden gemeinsam Pläne, wechseln sich auch bei der Rädelsführung ab. Sie teilen das Essen miteinander, füttern sich gegenseitig mit Trauben. Während sie gerade noch in trauter Zweisamkeit zufrieden spielen, kommt im nächsten Augenblick “Du bist jetzt nicht mehr mein Freund”. Sie können häufiger nicht miteinander, aber ohne geht gar nicht. Es hat schon viele Tränen gegeben, das Räubermädchen zeigt regelrecht Eifersucht, wenn ihr Best Buddy gerade mal wieder kein Freund ist. Aber auch das beruht auf Gegenseitigkeit. Ich könnte die beiden täglich knutschen, wenn ich sie – egal in welchem Gemütszustand auch immer – zusammen spielen sehe.

Um den besten Freund stets an ihrer Seite zu haben – hat sie kurzerhand den halben Anton als unsichtbaren Freund aus der Schatzkiste gezogen. Zum Glück passt der halbe Anton in die geschlossene Kinderhand, ist auch sonst sehr genügsam. Allerdings muss ich bei Autofahrten darauf achten, dass auch alles ordnungsgemäß abläuft, sprich, der halbe Anton muss natürlich auch angeschnallt werden. Er begleitet uns auf Schritt und Tritt. Nur in ihr Bett lässt sie ihren unsichtbaren Freund nicht. Dafür darf er aber auf dem großen Sitzdrachen Fridolin schlafen. GRINS!

Und damit das Räubermädchen auch im Spiel mit dem ganzen Anton einen coolen Auftritt hinlegen kann, gibt es ein neues Outfit aus dem genialen Astronautenjersey in Bioqualität von Stoffgezwitscher, mädchenhaft pink, aber dennoch cool genug für Abenteuerausflüge mit dem echten und dem halben Anton! Und den ersten Schwerelosigkeitstest auf dem Trampolin haben die süßen Astronauten auch bestanden!

Und jetzt kommt eine Bilderflut!

00015_IMG_7536_Emma.Oktoberkind.eu00016_IMG_7537_Emma.Oktoberkind.eu00011_IMG_7532_Emma.Oktoberkind.eu00014_IMG_7535_Emma.Oktoberkind.eu00008_IMG_7529_Emma.Oktoberkind.eu00018_IMG_7541_Emma.Oktoberkind.eu00001_IMG_7551_Emma.Oktoberkind.euDie Astronauten haben den ersten harten Außeneinsatz bravorös gemeistert und warten bereits auf die erste intergalaktische Reinigung!

Habt einen schönen Hochsommerabend!

Liebe Grüße von der

Oktoberkind-Mama.

Astronautenjersey von hier. Dünner Stretchjeans aus dem eigenen Fundus.

Schnittmuster Shirt: abgewandeltes Trägerkleid von Klimperklein.

Schnittmuster Rock: MiaRia von Frl. Päng Bunte Knete.

Beule an der Stirn von einem Stund am Wochenende.

Neue Kleider für das Räubermädchen!

Hallo Ihr Lieben!

Ich hoffe, Ihr seid vom landauf-landab allseits vorherrschenden Thema “krank sein in allen Variationen” verschont geblieben.

Bei uns hat sich – seit der fiesen Magen- und Darm-Attacke – zum Glück kein unnötiger Viren- oder Bakterienstamm blicken lassen. Da klopf ich aber mal ordentlich auf Holz!!!

Ich hab sowas von gar keine Lust mehr auf das Schmuddelwetter. Am Wochenende hat uns sogar nochmal die weiße Pracht ein wenig überrascht. ICH WILL FRÜHLING – und das jetzt zügig! Am liebsten SOFORT!!!

Während draußen die Vorboten des Frühlings in Form von Schneeglöckchen sprießen, hat das Oktobermädchen für ihre Verhältnisse endlich mal einen guten Schuss in die Länge gemacht – sie ist zwar noch immer kein laufender Meter, aber es fehlt jetzt wirklich nicht mehr viel – noch 2 cm! Zeit, endlich den Kleiderschrank aufzuräumen und Platz für Neues zu schaffen. Ich habe gestern aus dem Kleiderschrank Unmengen an Zeugs herausgeholt – nein, ich sage jetzt nicht, dass eine ganze Tasche vom Möbelschweden voll wurde. Ich hätte für den Kleidermarkt besser mal zwei Tische buchen sollen… Die Zeiten der Schnäppchenjagd auf Kleidermärkten ist für uns wohl vorbei. Das hab ich an den vielen Schrankleichen gesehen, die ich letztes Jahr gut gemeint ergattert hatte, dann aber doch nicht Räubermädchen-kompatibel waren.

Es wird zunehmend schwerer, für das Räubermädchen passende Kleidung von der Stange zu finden. Um so glücklicher bin ich, dass ich bequeme, kindgerechte Kleidung für mein Kind selbst nähen kann. Da kneift dann nichts, es kann wild gespielt und getobt werden.

Ein geniales Basic-Teil für den Zwiebellook ist gerade frisch auf den Schnittmustermarkt gekommen. LIZA by Mariele ist ein oversized Oberteil im Poncho-Stil in den Größen 80 – 146. Es kann sowohl mit Kuschelkragen als auch mit Kapuze genäht werden. An den Seiten wird der – ich sag jetzt mal Pulli – geknöpft. Und man braucht wirklich keine Angst mehr vor Knopflöchern zu haben. Marie erklärt das im Ebook sooo ausführlich und gut, dass das ab heute echt kein Hexenwerk mehr ist. Ich hab sogar zum ersten Mal Knöpfe mit der Nähmaschine angenäht und es ging ratzfatz (dumme Frage an: Haben Knöpfe eigentlich so einen Standardabstand zwischen den Löchern? dumme Frage aus)! Alternativ gehen natürlich auch Kam Snaps oder Jersey-Drücker – die mich bei der ersten Variante fast um den Verstand gebracht haben.

Bei uns hängen jetzt zwei Varianten im Schrank. Einmal aus kuscheligem Sweat und Kuschelkragen mit flottem Plott.

Liza_3_tagDie andere ist aus Sommersweat mit Kapuze.

Das Räubermädchen wollte heute nicht wirklich modeln – aber das muss sie ja auch nicht!

Liza_6_tag Liza_stst_1_tag Liza_stst_2_tag Liza_Pup_1_tagMit so nem Schnitt könnte ich auch noch froh werden – mal schauen, ob ich für mich mal was bastel. GRINS!

Für den Sommer werde ich nochmal was ausprobieren – ich hab da noch ne Idee im Kopf… Sie geht in Richtung dünner Jeans mit einer ganz anderen Art von seitlichem Verschluss. Lasst Euch überraschen – wenn es geklappt hat, werdet Ihr es sicherlich hier mal entdecken.

Tja, jetzt sortiere ich mal die rausgewachsenen Klamottis vom Töchterchen und DANN arbeite ich weiter an der Frühjahrs- und Sommergaderobe vom Räubermädchen… Es fehlen noch Shirts – ob lang oder kurz, Hosen und vielleicht noch ein paar Röcke und Kleider…

Viele liebe Grüße

von der Oktoberkind-Mama!

 

Schnittmuster Liza von hier (noch bis zum 27.02.2015 zum einführungspreis)

Plotterdatei – Fotokabine von kaianja und eigene Kreation

Und jetzt geht die Liza noch zu out now

Streichelstöffchen meets BENTA

Hallo Ihr Lieben,

dass ich ein bekennender Fan von der Pängschen Bunten Knete bin, dürftet Ihr mittlerweile ja mitbekommen haben. Ich darf Linda nun schon gefühlt ewig bei der Entstehung ihrer tollen Schnittmuster unterstützen! An dieser Stelle nochmal ein ganz dickes DANKE in Richtung Niedersachsen!

Das neuste Kind in der Familie der Pängschen Schnittmuster hört auf den wohlklingenden Namen BENTA und wurde Euch ja im letzten Post schon vorgestellt. Jetzt ist er endlich zu haben und ich möchte Euch ein paar Bilder zur Inspiration da lassen! Der Schnitt ist ein wahres Sahneschnittchen – raffinierte Linienführungen, ganz viel Platz zum Spielen und Toben. Nichts engt ein. Gemacht für Kinder, die Kind sein dürfen und keine Modepuppen sind, die in engen Designerjeans gar keine Freude am Spielen haben.

Und weil besondere Schnitte auch besonders gern mit Streichelstöffchen gehen, hab ich meine letzten Reste vom Hamburger Liebe Glücksklee und vom Daisy rausgeholt und sie für mein Glückskind vernäht.

So und jetzt hab ich auf jeden Fall mal genug gequatscht!

Benta_HL_1_tag_oktoberkind Benta_HL_2_tag Benta_HL_3_tag Benta_HL_4_tagUnd weil es bei unserem Shooting noch viele verrückte Bilder gegeben hat, werde ich Euch sicherlich nochmal die besten Outtakes präsentieren.

Huscht auf jeden Fall mal rüber zu Linda – sie hat noch unzählig viele Design-Beispiele für Euch!

Habt eine schöne erste Februar-Woche!

Liebe Grüße von der Oktoberkind-Mama

Schnittmuster Benta von hier

Stoffe – Streichelstöffchen Glücksklee und Daisy von hamburger Liebe

Und ab damit zu Out now: http://link-it-by-outnow.blogspot.de/

Sammeltaschen-Glück!!!

Hallo Ihr Lieben,

ich glaube, ich feier heute Premiere – zwei Posts an einem Tag! Und dazu noch zweimal mit Lotte! GRINS! Dieses Bärenmädchen hat sich aber auch sowas von in mein Herz gemogelt…

Die liebe Marie hat vor kurzer Zeit einen Probenähaufruf gestartet – sie hatte dabei nichtmal verraten, was es genau sein würde – klar war nur, es wird ein Oberteil für Mädchen werden. Da ich aber Maries Schnittmuster schon seit einiger Zeit bewunder, hab ich mich kurzerhand beworben. “Wie Bolle” hab ich mich gefreut, meinen Namen auf der Liste der Probenäherinnen zu entdecken!!! Juchu!!! An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei Dir, liebe Marie, für Dein Vertrauen bedanken!

Als ich dann das Schnittmuster endlich gesehen hab, war ich hin und weg! Ein tolles Langarmshirt mit Taschen. Der Clou – das Vorderteil ist dreigeteilt und der Einsatz kann auch aus Webware genäht werden.

Wenn ich mir auch vorgestellt hatte, wir sammeln in diesen wunderbar großen Taschen die Früchte des Herbstes in Form Nüssen und so weiter, wurde ich eines besseren belehrt. In unseren Taschen sammelten sich leider vorzugsweise Taschentücher, da Herr Rotznase meinte, uns in den Ferien besuchen zu müssen…

Auch wenn das Model im Hause Oktoberkind etwas blass um die Nase ist, hat es sich doch mittels Lolli zum Bildermachen hinreißen lassen. Dummerweise hat Herr Rotznase aus seinem Koffer auch noch Madame Nebelsuppe rausgelassen und wir konnten leider nur Innenaufnahmen machen. Nichts desto trotz find ich YVI – so heißt das Shirt nämlich – super!

So – jetzt habt Ihr aber lange genug gewartet – hier kommt YVI!

Yvi_Stars_2_scharfDie  Maus hat es schon strahlend in den Kindergarten ausgeführt (ob ich allerdings die braunen Flecken im Mittelteil jemals wieder rausbekomme, weiß ich noch nicht grrrrhhh)!

Mit dem Schnitt lässt sich wahnsinnig viel spielen. Es juckte mir förmlich in den Fingern, YVI wintertauglich zu machen. So hab ich kurzerhand einen Rollkragen an das Shirt gemacht. Der ist zwar nicht im Schnittmuster enthalten, kann aber kinderleicht selbst zugeschnitten werden. Und da ich den zauberhaften Lotte-Jersey schon lange genug gestreichelt hab, hat er jetzt seine Bestimmung gefunden!

Yvi_Lotte_scharfSchaut auf jeden Fall mal bei Marie vorbei – da gibt es ab heute noch viel mehr Design-Beispiele von ganz vielen tollen Mädels!

So – und weil heut Freitag ist, schick ich die YVI auch noch schnell zu Out Now!

Euch allen noch einen schönen Halloween-Abend!

Liebe Grüße von der

Oktoberkind-Mama

Schnitt: YVI – den gibt es hier im Augenblick noch zum Vorzugspreis und hier auch.

 

Wenn jetzt Sommer wär…

Hallo Ihr Lieben,

Regen, Regen und nochmal Regen… Das geht mir echt ans Gemüt… Es sind Ferien und dann so ein Schrottwetter… Die einzigen, die sich richtig wohlfühlen, sind Schnecken, mit Haus… ohne Haus… Groß oder klein tummeln sie sich. Und das, was mal ein halbwegs gepflegter Garten war, ist zur grünen Hölle mutiert.

Jetzt komm ich aber endlich mal dazu, Euch ein paar schöne Sommer-Sahne-Teilchen zu zeigen, die ich für die liebe Elisabeth von Friejudu schon vor ein paar Wochen testen durfte! An dieser Stelle nochmal vielen lieben Dank für Dein Vertrauen, Elisabeth! Friedi ist eine völlig wandelbare Hose, bei der ich mich direkt in die tolle Beuteltasche verliebt habe. Und weil ja laut Kalender der Sommer anstand, hab ich daraus eine tolle Variante aus Sommerjeans in kurz gezaubert.

Fridi_1_tag Friedi_2Und schon einen Wimpernschlag später kam Elisabeth mit dem Rock Lili. Wieder völlig wandelbar – angelehnt an die vier Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft. Auch hier wurde ich direkt vom “Wiesenringel” angezogen.

Lili_2 Lili_1Während der Rock uns auch noch mit Leggings oder ner derben Strumpfhose kombiniert in den Herbst begleiten darf, sind für unsere kurze Friedi die Tage wohl leider gezählt. Da muss dann wohl bald ne lange Friedi in den Schrank einziehen.

Was soll ich sagen, wir sind total begeistert von den Schnittchen und ich hatte echt so meine Probleme, Bilder zu bekommen. Denn beide Teile liebt das Oktobermädchen sehr und irgendwie sind die Sachen ständig in Gebrauch oder in der Wäsche. Aber so soll das bei absoluten Lieblingsteilchen auch sein!

Während ich jetzt darauf hoffe, dass der Sommer nochmal zurückkehrt, könnt Ihr ja mal bei Elisabeth vorbeischauen, sie hat nämlich auch ausgesuchte Stöffchen in ihrem Shop!

Gedanklich werde ich mich dann halt schon mal mit den Herbstklamotten fürs Räubermädchen beschäftigen… Dabei wollte ich noch soooo viele tolle Sommerschnitte ausprobieren… Aber das wollten wir sicherlich alle, oder?!?

Verliert Eure gute Laune nicht!

Vom Wetter deprimierte Grüße,

Eure Oktoberkind-Mama

 

 

Was tun in der kleinen Pause vom Sommer?!?

Hallo Ihr Lieben,

hach – die Zeit vergeht aber im Augenblick auch wieder rasend schnell… Wir geniessen gerade ganz viel Zeit zu dritt mit Radeln, Schwimmbad, Eis und so – halt alles, was man bei tollstem Wetter so anstellt.

Doch gerade macht der Sommer mal ne kleine Verschnaufspause, schickt den Pflanzen jede Menge Wasser – an manchen Stellen ist ja richtig viel runter gekommen…

Was macht die nähbegeisterte Frau in so einer Sommerverschnaufspause? Nähen wär toll, oder? Da hab ich einen bzw. zwei tolle Tipps für Euch: einen tollen Jumper 3 in 1 von leni pepunkt. – den durfte ich nämlich bevor es so richtig heiss wurde, ausprobieren.

Warum 3 in 1? Ganz einfach – der Schnitt ist nicht nur ein Jumper, sondern kann auch einzeln als Top und/oder Hose genäht werden. Für die Maus hab ich den Zweiteiler gewählt. Aber es gibt sicherlich auch noch einen Einteiler – der sieht nämlich einfach nur zucker aus. Im Augenblick passt der Zweiteiler einfach besser in unseren Alltag – unsere kleine Große macht ganz vieles allein und da ist so ein Teil, bei dem man Hilfe auf der Toilette braucht, einfach hinderlich.

Und wer Leni kennt, weiss, dass sie nicht nur für Kleine zaubert, sondern den Jumper auch für Große im Programm hat. Bei mir hat es bisher leider nur zur Topvariante gereicht, die ich auch noch etwas nacharbeiten werde. Zu viel Material am mittleren Ring, wenn ihr wisst, was ich meine *zwinker*. Da stört zusätzliches Material ein wenig die Optik. Lach!

So, jetzt aber mal Butter bei die Fische – äh Bilder für Euch!

3-in-1-Jumper_3_tag 3-in-1-Jumper_2_tag3-in-1-Jumper_1

Und jetzt noch ein Bild von der Mama Oktoberkind – die Arme sind gerade in täglicher Bearbeitung durch die Sonne – natürlich immer fein mit hohem Lichtschutzfaktor versorgt. Am Ende des Sommers heben sie sich dann hoffentlich mehr vom Hintergrund ab. Lach!!!

Jumper_Top_tagAlso – wenn Ihr für die kommenden heissen Tage noch schnell was Luftiges braucht, habt Ihr jetzt ne Idee!

Der nächste Post wird wieder nähfrei – versprochen!

Sommerliche Grüße von der

Oktoberkind-Mama!

Lässig ist cool!

Hallo Ihr Lieben,

bei uns geht es seit ein paar Wochen Zuhause sehr lässig zu. Ich durfte für die liebe Yvonne von leni pepunkt probenähen. Sie hat zwei ihrer Kinderklassiker – die es übrigens auch für große Mädels gibt – reloaded und in der Volume 2.0 herausgebracht. Jetzt sind die Schnitte digitalisiert und auch bis Gr. 158/164 zu haben. Die megatolle Gemütlichkuschelhose Lässig 2.0 kommt in lang oder kurz und mit zwei Taschenvarianten daher. Bei uns ist die Interlock-Variante der Jogginghosenersatz (ich find Jogginghosen einfach gruselig), sie ist die geeignete Turnhose, aber auch zum Lümmeln auf dem Sofa einfach nur toll! In der Jeansvariante ist die Hose absolut gesellschaftstauglich! Dank der langen Bündchen werden uns die Hosen sicherlich auch noch nächstes Jahr begleiten.

Dazu hat Yvonne auch noch den Hoodie Kapuziert überarbeitet. Auch hier wieder bis zur Gr. 158/164 vergrößert, digitalisiert, diverse Taschen-, Kapuzen-, Kragen- und Längenvarianten. Ein toller Pulli, bei dem man sehr kreativ sein kann. ich mag die beiden Schnitte sehr und mein Minimodel auch! Im Herbst zieht bei uns sicherlich noch der Kapuziert mit der Schalkragen-Variante ein! Einfach toll.

Jetzt lass ich aber lieber Bilder sprechen!

Collage Lässig 1

Collage Lässig 2

 

Collage Kapuziert2Kapuziert_ZM_CollageZur Zeit sind ja Hosen, die man schnell an- und ausziehen kann, sehr gefragt. Auch die richtige Kleidung unterstützt das Thema “Ohne Windel sein” sehr. Seit nunmehr drei Wochen ist die Maus meist sehr zuverlässig und ich hab das Gefühl, sie ist innerlich nochmal ein ganzes Stück größer geworden!

Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße von der Oktoberkind-Mama

Und weil ich es bisher immer vergessen habe, wandern die tollen Teile endlich mal zu Meitlisache und Kiddikram.

RUMS mit FLATA

Hallo Ihr Lieben,

FLATA? Was ist das denn schon wieder für ne Abkürzung, mag es jetzt in manchen Hirnwindungen heißen. Kann ich verstehen – die Abkürzung klingt ungewöhnlich, kommt aber nicht aus der Teenie-Sprache und steht schlicht und einfach für Flaschentasche.

Die FLATA ist ein lang gehegtes und gepflegtes Baby von der lieben Linda aka Frl. Päng von Bunte Knete, der ich auch bei der Entstehung des ebooks zur FLATA wieder mit Rat und Tat zur Seite stehen durfte. Ursprünglich als Gürtel-Flaschentasche gedacht, haben die fleißigen Nähmädels zig Variationsmöglichkeiten vom Kinderwagen bis hin zum Pferd gefunden, wo die FLATA gut ankommt. Es passen nicht nur 0,33 l Flaschen, sondern auch 0,5 l PET aber auch Glas-Flaschen rein.

Und da Trier ja bekanntlich das größte Dorf der Eifel ist, hat sie extra für uns eine FLATA für Stubbis gezaubert, denn hier strahlt die B*tburger Stubbi vom Bierhimmel. GRINS!

So, genug geschwätzt! Ich lasse jetzt einfach Bilder sprechen!

Flata_Unschuldig_3 Flata_Eiskalt Flata_Tarnung

Und weil ich mich einerseits nicht entscheiden kann, welche meine Liebste ist, behalte ich einfach alle drei! Damit geht es auf jeden Fall mal zu RUMS.

Außerdem werdet Ihr sicherlich noch die ein oder andere FLATA bei mir sehen – denn sie ist nicht nur äußerst individuell, sondern auch ratzfatz genäht! Wer jetzt Lust auf ein Bierchen FLATA bekommen hat, klickt hier.

Weitere Design-Beispiele seht ihr hier und hier – es sind wahnsinnig viele tolle Teile dabei herumgekommen – wir hatten nämlich alle mächtig Durst Lust auf FLATA!

Also – wer Ostern beim Eiersuchen nicht auf dem Trockenen sitzen will, beide Hände zum Sammeln braucht, der sollte FLATA im Körbchen haben!

Ganz viele liebe flatastische Grüße

von der Oktoberkind-Mama

Morgen ist Welt Down Syndrom Tag – aber heute wird erstmal geRUMSt

Hallo Ihr Lieben,

was für eine Freude! Ich durfte nämlich für leni pepunkt das neue relax.me Shirt probenähen!!! Und ich sag Euch, das Shirt ist einfach nur klasse! Ich mag es gar nicht mehr ausziehen! Sooooo gemütlich! Es wird noch weitere geben, ganz bestimmt!

Wer auch ein absolutes Wohlfühlteil haben will, klickt hier. Aber jetzt erstmal damit zu RUMS.

relaxUnd morgen ist Feiertag! Denn morgen ist Welt Down Syndrom Tag!!!

Ich hab schon total den Ohrwurm im Kopf – aber dazu  morgen mehr!

Ganz liebe Grüße von der

Oktoberkind-Mama