Das große Krabbeln…

Ihr Lieben,

brrrrrhhhhh…. Wenn ich daran denke, dass am Sonntag die Freibad-Saison losgeht, bibber ich am ganzen Körper… Was für ein April! Launisch ohne Ende zeigt er doch alles, was geht. Da hab ich für die Motte doch nochmal was Warmes gezaubert.

Ants heißt das neue Stöffchen aus Sweat von Andrea Lauren, welches es seit gestern Abend bei Alles für Selbermacher gibt. Ich fand die Krabbeltierchen beim ersten Anblick ganz süß.

Beim Vernähen fiel mir dann mein besonderer Bezug zu den kleinen 6-Beinern wieder ein. Wir wohnen in einem Haus aus dem Jahre 1928 und wie es hier in der Gegend oft üblich ist, hat das Haus einen Sockel aus Buntsandstein. Ich hab nichts gegen Ameisen, aber die kleinen Tierchen finden in den Fugen des Buntsandsteins immer wieder Wege, um ins Haus zu gelangen. Grrrrrhhhhh! Wenn sie dann auch noch meinen, sich im Spielzimmer häuslich niederzulassen, ist der Spaß bei mir vorbei! Die letzten Jahre hatten wir echt viele Probleme mit den kleinen Krabblern. Des einen Leid ist des anderen Freud und so hat sich im Laufe der Zeit ein bestimmter Dienstleister bei uns ein nettes Sümmchen in seinen Geldbeutel stecken können… Eigentlich bin ich ganz froh, dass der Frühling mit angezogener Handbremse unterwegs ist und die Ameisen sich noch sehr träge durch die Welt bewegen.

Nun denn – da lob ich mir doch die Ameisen, die keine Probleme machen, höchstens im Stoffregal, da dort kein Platz mehr ist. Lach! Aber dort liegen sie eh nicht lange, denn die wollen auf jeden Fall schnell getragen werden!

Seid Ihr bereit für Ameisen? Dann los!

00001_IMG_0189_Emma.Oktoberkind.eu 00003_IMG_0196_Emma.Oktoberkind.eu 00005_IMG_0207_Emma.Oktoberkind.eu 00007_IMG_0217_Emma.Oktoberkind.eu 00009_IMG_0220_Emma.Oktoberkind.eu 00011_IMG_0222_Emma.Oktoberkind.eu 00012_IMG_0224_Emma.Oktoberkind.eu

Und wenn wir jetzt wirklich alle alle zusammen fest dran glauben, kommt der Frühling! Bestimmt!!!

Ganz liebe Grüße,

Eure Oktoberkind-Mama

 

Stoff: Ants s.o.; der Rest aus dem eigenen Fundus

Mütze: Tullelue von TULLEBUNT UND LILLE SNO – coming soon!

Pullunder: Freya von Finleys

Hose: Jox von KNUTSCH(B)ENGEL – coming soon!

Beitrag enthält Werbung!

Cherry Cherry Lady… Ein Ausflug in die 80er!

Hallo Ihr Lieben,

ich würde sagen, es läuft. Schon wieder bei RUMS dabei. Lach! So langsam sieht mein Kleiderschrank auch so aus, wie der des Räubermädchens. Er füllt sich – langsam aber sicher – zwar nicht zwingend so farbenfroh wie beim Kind, aber dafür zumeist mit Stöffchen, bei denen man kein schlechtes Gewissen haben muss, diese zu vernähen.

Sorry, wenn ich Euch jetzt mit dem Titel einen Ohrwurm der 80er eingepflanzt habe. Das war mein erster Gedanke, als ich die schönen Cherry Dots von Alles-für-Selbermacher zum ersten Mal gesehen habe. Und seither spukt das Lied in meinem Kopf herum.

Dazu hab ich Euch eine kleine Anekdote mitgebracht. In den 80ern war Modern Talking ja sowas von immer mit dabei in den Charts. Nur wer hat die ganzen Platten damals gekauft? Also in meinem Freundeskreis gab es niemanden, der sich dazu öffentlich bekannt hätte. Lach! Als Teenie der 80er habe ich montags abends vorm Radio mit Kassettendeck geklebt, um die Charts bei Mel Sondocks Hitparade mitzuschneiden. Das war Kult – zumindest in NRW. Damals waren Radio und Fernsehen ja noch nicht so grenzübergreifend und international wie heute. Da wurden stümperhaft Titel aufs Tape gebracht. Mein erster Radiorecorder konnte damals nur mono und war mit seiner Qualität eigentlich disqualifiziert. Wenn man Glück hatte, gab es im Freundeskreis jemanden, der eine LP, eine Maxi-Single oder auch nur die Single der Lieblingsgruppe, des Sängers oder der Sängerin hatte und das nötige Gerät – nämlich eine Stereoanlage, um von der Platte aufs Tape zu überspielen. Ich rede hier übrigens von Vinyl und Chromdioxid-Kassetten. Bei  letzteren kam häufiger ein Bleistift zum Einsatz, wenn es mal wieder Bandsalat gab. Nur so für die jüngeren Leser unter Euch. Grins!

Eine liebe Freundin von mir hat gerne mal noch kleine Zugaben auf die Kassetten gespielt. Da folgte dann nach einem U2-Album kurzerhand ein überraschendes Ende mit einem krassen Stilbruch von Modern Talking oder später von der Kelly Family! Ich muss mal gucken, ob ich diese Überraschungs-Tapes noch habe. Eigentlich habe ich noch alle meine Kassetten. Da sind nämlich richtig gute Mischungen – vorzugsweise von meinem Bruder – dabei, der mir damals in den 80er und 90er Jahren ein bisschen Gespür für gute Musik mit auf den Weg gegeben hat – vielfach jenseits des Mainstreams. Die Überraschungs-Tapes meiner Freundin sollte ich vielleicht beim nächsten Besuch mal mitnehmen, um sie ihren Kindern vorzuspielen. GRINS!

Soviel zum Ausflug in die gute alte Zeit!

Also, mit dem Ohrwurm im Ohr war eigentlich klar, dass die Kirschen für mich verarbeitet werden. Glücklicherweise habe ich bei der lieben Katja von Schönstebastelzeit auf Instagram das neue Schnittmuster Edda von Hedi näht gewonnen. Das wollte ich eh haben und so wurden aus den Kirschen flott ein Edda-Shirt.

Ein Plott mit “Cherry cherry lady” wäre dann doch zu viel des Guten gewesen. Lach!

00001_IMG_0156_Emma.Oktoberkind.eu 00002_IMG_0157_Emma.Oktoberkind.eu 00003_IMG_0158_Emma.Oktoberkind.eu

Die süßen Früchtchen gehen also auch für uns große Mädels. Allerdings muss ich mich an pink bei mir erst noch gewöhnen.

Jetzt aber flott zu RUMS und dann ins Bett!

Habt einen wunderbaren Donnerstag!

Eure Oktoberkind-Mama

Beitrag enthält Werbung.

Stoff: Cherry Dots von AfS – gibt es in vier Farbstellungen und natürlich wieder in GOTS-Qualität.

Gestatten? Columbo – Columbo Mops!

Da bin ich wieder, Ihr Lieben!

Die Ferien sind nun um und die ganze Feierei auch. Ostern fettes Gelage mit der Family, dann die Woche drauf das Wochenende die Kommunion vom jüngsten Patenkind. Eine leckere Völlerei war das – jetzt ist aber mal langsam Schluss mit dem ständigen Kuchen und so! Die Festtagsröllchen lassen sich auch nicht mehr wirklich gut verstecken. Ich werde die Tage endlich meine Laufschuhe entstauben und ein wenig gegen den Stau am mittleren Ring arbeiten…

Heute habe ich es schon wieder zu RUMS geschafft. Dieses Mal zeige ich Euch den tollen Basic-Raglanschnitt Billund von Pech & Schwefel. Ausgelegt ist der Schnitt auf dünnen Sweat, geht aber auch hervorragend dünner aus Jersey. Er ist wirklich ganz easy flott zu nähen und sogar für die ganze Familie zu haben: Für Räubermädchen und Rabauken, aber genauso für die großen Mädchen und Jungs – also für uns Erwachsenen. Dazu noch für wirklich kleines Geld.

Mein Schrank schreit gerade nach Basics – so hab ich – völlig ungewohnt – einen unifarbenen Pulli aus Sommersweat genäht. War mir dann auch echt zu langweilig. Also habe ich länger online nach einem schönen Plott zum pimpen gesucht, als zu nähen. In der Zeit hätte ich wahrscheinlich 3 – 5 von den Shirts genäht. Lach!

Eigentlich stehe ich nicht auf Tiermotive. Ob das am Einfluss meiner sich sehnlichst einen Hund – nicht irgendeinen Hund, sondern einen Mops – wünschenden Freundin Katharina liegt, ober einfach an der coolen Umsetzung des Motivs, kann ich Euch nicht sagen. Ich war sofort verliebt in den Inspektor Columbo Mops!

Heute war ich ganz allein zum Bilder machen unterwegs. Der Selbstauslöser ist also auf vielen Bildern mit von der Partie – aber bei so genialem Wetter musste ich einfach raus. In der Sonne Bilder machen ist dann auch wieder eine Herausforderung. Und an die Blicke der vorbeilaufenden Leute muss ich mich wohl auch erst gewöhnen. Sicherlich habe ich bei einigen Leutchen für Belustigung gesorgt. Lach!

Das nächste Mal suche ich mir allerdings eine Location, die etwas weniger Wind hat. Der Turm Luxemburg ist echt cool, aber leider ist es dort immer verdammt windig.

Jetzt hab ich aber genug um den Mops herum geredet! Zuerst zeige ich Euch die zuletzt entstandenen Bilder im Schatten und fast ohne Wind:

00010_IMG_0080_Emma.Oktoberkind.eu 00009_IMG_0078_Emma.Oktoberkind.eu 00008_IMG_0072_Emma.Oktoberkind.eu

Und jetzt noch ein paar Sonnenbilder und Outtakes – Ihr sollt ja schließlich auch was zu Lachen haben. Grins!

00001_IMG_0023_Emma.Oktoberkind.eu 00002_IMG_0024_Emma.Oktoberkind.eu 00004_IMG_0030_Emma.Oktoberkind.eu 00005_IMG_0050_Emma.Oktoberkind.eu

00007_IMG_0065_Emma.Oktoberkind.eu 00006_IMG_0058_Emma.Oktoberkind.eu 00004_IMG_0030_Emma.Oktoberkind.eu

Hier noch ein Detail-Bild von meiner Bündchenvariante: die Bündchen sind alle mit der linken Seite nach außen angenäht, quasi als kleiner Hingucker. Einen ungewollten Hingucker hab ich beim Halsbündchen eingebaut. Wer findet den Fehler?

00003_IMG_0026_Emma.Oktoberkind.eu

Und jetzt damit flott zum RUMS! Und schnell mal schauen, was die anderen Mädels heute so zeigen.

Genießt den nun hoffentlich bleibenden Frühling!

Eure Oktoberkind-Mama

Beitrag enthält Werbung.

Schnitt: Billund von hier oder hier.

Stoff: Sommersweat in der Farbe taupe von AfS.

 

Da RUMSt sie schon wieder!

Hallo Ihr Lieben,

die letzten Tage geht es hier wie am Schnürchen. Lach! Manchmal läuft es halt.

Daher zeige ich Euch heute noch einen Lieblings-Pulli. Grins. Ist ja nicht so, als würde ich nichts für mich zaubern, nur ergibt sich nicht immer die passende Gelegenheit, die Sachen auch ordentlich abzulichten. Mit Selbstauslöser und Co bin ich noch in der Anbahnungsphase. Um so schöner, dass meine liebe Freundin Yvonne die Rolle der Fotografin übernommen hat. Danke, Liebes!

Als die liebe Nadine von Alles-für-Selbermacher uns GOTS-Probenähmädels diesen Stoff zeigte, sprach sie selbst von einer Herausforderung. Es gibt Stoffe, die sehen als laufender Meter völlig unspektakulär und langweilig aus. So auch anfangs der Flash von Andrea Lauren. Trotzdem löste er bei mir gleich die Assoziation zu den verrückten 80er Jahren aus! Und irgendwie verbinde ich mit den 80ern ebenso den Vokuhila – oder kam der später in den 90ern? Egal. Und es wurden sagenhafte Teile gezaubert, die ihr hier bewundern könnt.

Ich hab mir My Favorite Sweater von Schaumzucker genäht und ihn mit einem EIGTHIES Plott gepimpt. Ein gemütlicher Sweater aus gemütlichem Sweat – genau meine Wahl, wenn das Wetter noch so launenhaft ist wie in der letzten Zeit. Ich liebe ja die grau-schwarz-rot-Kombi und vor allem die extralangen Bündchen am Ärmel und in diesen Schnitt passen auch die überflüssigen Winterkilos. Schnief! Da wird es nach Ostern eine radikale Kampfansage geben – der Winterspeck muss weg! Mein Räubermädchen würde dem jetzt mit einem überzeugenden “Aber so was von” Nachdruck verleihen! Wer ein wenig Disziplin über hat, darf sie gern bei mir abgeben. Ich hätte als Tausch einen hartnäckigen Schweinehund anzubieten. 
00005_IMG_9862_Emma.Oktoberkind.eu 00002_IMG_9854_Emma.Oktoberkind.eu

00001_IMG_9853_Emma.Oktoberkind.eu

00007_IMG_9865_Emma.Oktoberkind.eu

Hi hi hi – das nächste Plott-gepimpte Shirt bekommt den Plott vielleicht auch gerade aufgebügelt. Lach!

Ich husche dann mal rüber zu RUMS und dann geht es an die letzten Ostervorbereitungen!

Kommt gut ins lange Osterwochenende!

Eure Oktoberkind-Mama

Beitrag enthält liebevolle Werbung.

Der Sommer wird retro!

Hallo Ihr Lieben,

raxn´s 2. Streich ist da – wieder ein tolles Retro-Muster, dieses Mal auf Jersey. Natürlich ökologisch und sozial verträglich hergestellt, nach GOTS-Standard und erhältlich bei Alles-für-Selbermacher! Markuna gibt es übrigens in 4 Farbstellungen, nicht leicht, sich zu entscheiden. GRINS!

Eigentlich bin ich ja nicht so auf rosa – aber in der letzten Zeit zieht halt doch immer mehr davon in den Kleiderschrank des Räubermädchens ein. Gerade die Stoffe mit Retro-Muster und vielen Kombi-Möglichkeiten machen mir es leicht, diese Farbe in den Schrank einziehen zu lassen. Zum Glück ist das Räubermädchen sehr genügsam bei den Farben. Sie ist noch sehr pflegeleicht und zieht eigentlich alles an. GRINS! Und weil jetzt draußen noch immer alles kalt und überhaupt nicht so ist, wie ich es gerne hätte, fülle ich den Schrank jetzt mit frühlings- und sommertauglichen Kleidern! So!!!

Übrigens war ich gleich schockverliebt in das süße Mädchenshirt aus dem Lillestoff-Buch und wusste gleich, das Shirt soll es sein. Nun stehe ich jedes Mal vor der Herausforderung, die Schnittmuster an den speziellen Körperbau unserer Tochter anzupassen. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie froh ich bin, nähen zu können. Kaufkleidung zu finden, die passt und genügend Bewegungsfreiheit lässt, ist mittlerweile echt eine Herausforderung.

Genug der Worte – seid herzlich eingeladen zur Bilderflut am Sonntagabend!

00001_IMG_9810_Emma.Oktoberkind.eu 00001_IMG_9844_Emma.Oktoberkind.eu 00003_IMG_9812_Emma.Oktoberkind.eu 00004_IMG_9814_Emma.Oktoberkind.eu 00005_IMG_9815_Emma.Oktoberkind.eu 00010_IMG_9834_Emma.Oktoberkind.eu 00012_IMG_9840_Emma.Oktoberkind.eu

Und jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntagabend – gehört Ihr auch zur Tatort-Fraktion?

Liebe Grüße,

Eure Oktoberkind-Mama

Schnitt: süßes Mädchenshirt (Lillestoff-Buch); Rock – Jolly (Farbenmix)

Stoffe: Markuna und Kombistoffe AfS, blauer Jersey aus dem Fundus

Enthält überzeugte Werbung!

#RUMS 11/16 – Impressionen aus den Bergen!

Hallo Ihr Lieben,

Winter Zuhause ist vielleicht noch an Weihnachten schön, aber eigentlich brauch ich das hier nicht. Aber in den Alpen ist das schon was anderes. Da gehört der Schnee hin und bei bestem Sonnenschein kommt auch das richtige Winterwunderland-Feeling auf.

Letzte Woche durften wir traumhaftes Winterwunderland in den Südtiroler Alpen genießen. Passend zu unserer Woche Auszeit im Schnee, fiel der auch gleich 24 Stunden am Stück und verzuckerte die Landschaft.

Ich hatte mir – trotz straffem Programm in der Woche vor dem Urlaub – in den Kopf gesetzt, dass ich noch einen perfekten Kuschelpulli in den Koffer packen wollte. In einer wahren Nacht- und Nebelaktion entstand aus dem wundervollen Triangles von der Käselotti mein perfekter Kuschelpulli. Ich hatte ja lange überlegt, ob das überhaupt mein Stoff ist. Aber ich bin soooo froh, dass ich zugeschlagen habe! Entstanden ist eine schlichte Missy – nicht die letzte! So schlicht mag ich den Schnitt total – wie für mich gemacht!

Kaum zu glauben, dass ich es im März schon schaffe, meinen ersten RUMS des Jahres zu zeigen. LACH!

Ich selbst bin ja nicht so der Abfahrtski-Fahrer, nachdem ich mir vor etlichen Jahren das Kreuzband beim aus dem Sessel aussteigen gefetzt hab. Ich vergnüge mich da lieber auf den Langlaufloipen im Tal, zur Erheiterung der anderen Skater auf der Loipe! Aber einmal musste ich trotzdem auf den Berg rauf. Sonst hätte mir echt was gefehlt. Es war echt saukalt – doch bei der Kulisse musste ich einfach die Jacke ausziehen und ne gepflegte Runde frieren! Zuerst ein wenig Winterwunderland und anschließend die Oktoberkind-Mama im Lieblings-Kuschelpulli!

00001_IMG_9739_Emma.Oktoberkind.eu 00002_IMG_9740_Emma.Oktoberkind.eu 00003_IMG_9742_Emma.Oktoberkind.eu 00004_IMG_9743_Emma.Oktoberkind.eu 00005_IMG_9745_Emma.Oktoberkind.eu 00006_IMG_9746_Emma.Oktoberkind.eu 00007_IMG_9751_Emma.Oktoberkind.eu 00008_IMG_9752_Emma.Oktoberkind.eu 00009_IMG_9755_Emma.Oktoberkind.eu 00011_IMG_9758_Emma.Oktoberkind.eu 00012_IMG_9759_Emma.Oktoberkind.eu

Und jetzt schnell zu RUMS und dann ins Bett!

Das war es aber jetzt auch hoffentlich mit dem Winter! JETZT will ich endlich Frühling! Ich hab mir die letzten zwei Tage echt den Allerwertesten abgefroren!

Eure Oktoberkind-Mama

Stoff: Triangles und Jersey von Lillestoff – Schnitt: Missy – alles aus Überzeugung gekauft!

Pssst – ein Häslein schläft im Garten!

Hallo Ihr Lieben,

als ich letzte Woche im Winterwunderland Südtirol ein wenig die Seele baumeln lassen durfte, erreichte mich eine total liebe Mail von der lieben Marina, bekannt als Mademoiselle Pfingstspatz. Sie hatte ein klitzekleines Projekt auf dem Plan, zu dem ich einfach nicht nein sagen konnte.

Während die Waschmaschine im Keller eine Runde nach der anderen drehte, hab ich mich nach gut eineinhalb Wochen Nähabstinenz an dieses niedliche Häschen gemacht. Er hört auf den Namen Schlasi (schlafender Hase) und hat mich beim Werden schon völlig entzückt! Genial zur Resteverwertung – ich habe mich ordentlich durch meine Webwaren-Kiste gewühlt – morgen muss ich erstmal gründlich aufräumen…

Mal gucken, wer demnächst im Hause Oktoberkind mit dem kleinen Kerl kuscheln darf: geht er ins Kinderbett, wandert er ins Spielzimmer oder darf er sich einen Stammplatz auf dem Familiensofa ergattern?!?

Einen ausgiebigen Ausflug ins Grüne hat er schon hinter sich – sein Fazit: Am gemütlichsten war es im Apfelbaum. Aber eigentlich ist es ihm für Outdoor-Aktivitäten noch zu kalt. LACH!

Und jetzt gibt es eine Bilderflut, weil der kleine Kerl im Schlaf doch gleich einige Runden gedreht hat: Vom Kletterturm über die Schaukel in den Apfelbaum – ihm gefällt es! Euch hoffentlich auch. Grins! Und sein Kollege Osterhase hat auch schon ein paar figurschonende Eier verloren!

00002_IMG_9781_Emma.Oktoberkind.eu 00003_IMG_9782_Emma.Oktoberkind.eu 00004_IMG_9783_Emma.Oktoberkind.eu 00005_IMG_9784_Emma.Oktoberkind.eu 00007_IMG_9786_Emma.Oktoberkind.eu 00008_IMG_9787_Emma.Oktoberkind.eu 00009_IMG_9788_Emma.Oktoberkind.eu 00010_IMG_9789_Emma.Oktoberkind.eu 00012_IMG_9798_Emma.Oktoberkind.eu 00013_IMG_9799_Emma.Oktoberkind.eu 00015_IMG_9801_Emma.Oktoberkind.eu 00018_IMG_9806_Emma.Oktoberkind.eu

Jetzt fehlt nur noch der endgültige Startschuss für den Frühling!

Und dann muss ich endlich mal ins nächste größere Tal fahren und Marina in ihrer Werkelstätte Extrawurst besuchen! Ich freue mich schon sehr auf einen Besuch an der Saar! Marina lockt nicht nur mit Kreativität und Material für uns Stoffsuchtis, sondern auch mit Kaffee und Kuchen! Yummi!

Ganz liebe, schlasige Grüße,

Eure Oktoberkind-Mama

Den Schnitt gibt es übrigens HIER.

*** enthält hasenohrige Werbung ***

Wir wollen endlich Frühling!!!

Hallo Ihr Lieben,

ich bin es echt leid – graues, nasses, kaltes Wetter… Jetzt scheint zumindest mal die Sonne. Der Hochnebel hat sich auch hier schon vor Mittag verzogen. Ich sehne mich so sehr nach warmen Sonnenstrahlen, blauem Himmel, Frühlingsblumen – okay, auf den lästigen Heuschnupfen kann ich natürlich verzichten… Aber das ständige Geschniefe und Gehuste um einen herum und von mir selbst mag ich einfach nicht mehr!

Ich will Frühling – ich will Frühlingskleider! Nicht mehr den dicksten Pulli aus dem Schrank ziehen müssen, dicken Schal, dicke Schuhe, dicke Jacke und Mütze. Obwohl – Mützen könnte ich persönlich ja das ganze Jahr tragen. Grins.

Wenn der Frühling sich hierzulande noch Zeit lässt, durfte ich ihn mir wenigstens schon mal ein wenig ins Haus holen. Milli heißt der neuste Streich aus dem Hause Bunte Knete von Frl. Päng, den ich wieder mal auf Herz und Nieren testen durfte. Schaut unbedingt bei ihr auf der Seite vorbei – es sind so viele unterschiedliche Millis entstanden, eine schöner als die andere! Seid heute könnt auch Ihr Euch Milli und vielleicht ein wenig Frühling ins Haus holen. Dass ich ein eingefleischter Bunte Knete Fan bin, brauch ich Euch ja nicht mehr zu sagen. Da sitzt halt alles an der richtigen Stelle, es engt nichts ein und alltagstauglich sind die Schnitte allemal. Schließlich wohnt auch im Hause Päng eine kleine Entdeckerin. Milli ist ein ganz toller Rock im Retro Style mit Kellerfalten, Taschenklappen und aufgesetzten Taschen am Po und ist auf Webware ausgelegt. Ich hab für das Räubermädchen den oberen Teil aus elastischem Jeans genäht, so wird es noch bequemer und kommt auch den kompakteren Kindern entgegen.

Leider war es die letzten Tage viel zu kalt, zu windig, zu nass und überhaupt gar nicht passend für tolle Außenaufnahmen. Daher wurde Milli hier bei uns im Spielzimmer geROCKt. 
00005_IMG_9700_Emma.Oktoberkind.eu00002_IMG_9693_Emma.Oktoberkind.eu00003_IMG_9694_Emma.Oktoberkind.eu00001_IMG_9692_Emma.Oktoberkind.eu00001_IMG_9707_Emma.Oktoberkind.eu

Und da das Räuberkind ganz viele Faxen im Kopf hatte, hab ich heute kein komplettes Räubermädchen-Bild für Euch.

Ich hoffe, der Frühling lässt sich von den süßen Eichhörnchen endgültig hervorlocken!

Habt einen tollen Start ins bald beginnende Wochenende!

Liebe Grüße von der

Oktoberkind-Mama

Schnitt Milli von HIER – bis zum 03.03.2016 noch zum einführungspreis! und für die milli-fans im Ausland gibt es ihn auch HIER.

Stoffe aus dem Oktoberkind-Fundus.

Beitrag enthält liebevolle Werbung.

Verlinkt bei Meitlisache und Kiddikram.

 

 

 

Heute wird es bloomig!

Hallo Ihr Lieben,

irgendwie ist hier echt der Wurm drin – der Krankheitswurm. Seit Wochen geht es nicht richtig bergauf. Irgendeiner ist immer kränkelnd. Meistens die Mama… Jetzt auch noch das Räubermädchen… Dabei liegen diese Woche wichtige Termine an, die wir jetzt zum Teil schon verschieben mussten.

Umso mehr hab ich mich über das Päckchen von Alles für Selbermacher gefreut, welches Frühling pur beinhaltete: Blooms von Rebekah Ginda, natürlich in bewährter GOTS-Qualität! Schon für die Hände ist dieser Jersey ein Träumchen! Zauberhaft weich und angenehm. Und so wunderbar retro!

Das Kleidchen für den Sonnenschein war flott gezaubert, doch kurz vorm Shooting stolpert die Maus und knallt mit der Stirn gegen die Kante des Türrahmens. AUA!!! Eine halbe Stunde später konnten wir trotzdem loslegen. Ganz Profi – nur die Gage muss stimmen. GRINS!

Jetzt gibt es also ein wenig Frühling – kommt sicherlich gut an diesem grauen Tag! Ich freue mich schon sehr darauf, bald endlich wieder draußen Bilder machen zu können. Diese Indoor-Bilder, wo es draußen schon nicht richtig hell wird, sind nicht so meins…

00001_IMG_9431_Emma.Oktoberkind.eu 00002_IMG_9434_Emma.Oktoberkind.eu 00004_IMG_9442_Emma.Oktoberkind.eu 00007_IMG_9460_Emma.Oktoberkind.eu 00008_IMG_9463_Emma.Oktoberkind.eu00011_IMG_9470_Emma.Oktoberkind.eu

Jetzt pflegen wir uns weiter gesund und hoffen, der Frühling hält nun wirklich bald Einzug!

Allen Kranken wünsche ich Gute Besserung!

Habt einen schönen Tag!

Eure Oktoberkind-Mama

Beitrag enthält liebevolle Werbung

Schnitt Kleid: Alma von Hedi näht

Herbstlaub meets Rotkäppchen, Wolf und Großmutter

Hallo Ihr Lieben,

ich bin Euch noch ein paar Bilder schuldig. Leider bin ich etwas im Hintertreffen, da hier das Leben 1.0 gerade vollste Priorität verlangt. Ich durfte für die liebe Ricarda von Pech&Schwefel das erste Kleid aus ihrer Schnittmuster-Kollektion probenähen. Petite Marseille heisst das Kleid für die kleinen und Marseille für die großen Mädels. Es handelt sich hierbei um ein schlichtes Raglankleid mit Bindeband und Taschen. An Hals- und Armabschlüssen wird ein Gummi durch den Beleg gezogen. Das Kleid ist recht schnell genäht und eignet sich sowohl für elastische als auch für unelastische Stoffe.

Jetzt nehme ich Euch aber ganz flott mit zurück in den bunten Herbst – ich würde gerne mit dem Wetter auf den Bildern tauschen. Bei uns ist den ganzen Tag Dauerregen und viel Wind… Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, gibt es jetzt gaaaaanz viele Bilder! Da auf dem Stoff das Thema Rotkäppchen umgesetzt ist, durften Rotkäppchen, Wolf und Großmutter beim Shooting nicht fehlen. LACH!00001_IMG_9224_Emma.Oktoberkind.eu 00001_IMG_9230_Emma.Oktoberkind.eu 00002_IMG_9236_Emma.Oktoberkind.eu 00003_IMG_9239_Emma.Oktoberkind.eu 00004_IMG_9240_Emma.Oktoberkind.eu 00005_IMG_9242_Emma.Oktoberkind.eu 00006_IMG_9248_Emma.Oktoberkind.eu 00007_IMG_9256_Emma.Oktoberkind.eu 00008_IMG_9257_Emma.Oktoberkind.eu 00009_IMG_9259_Emma.Oktoberkind.eu 00010_IMG_9261_Emma.Oktoberkind.eu 00011_IMG_9262_Emma.Oktoberkind.eu 00012_IMG_9264_Emma.Oktoberkind.eu 00013_IMG_9263_Emma.Oktoberkind.euUnd wer schnell ist, ergattert das Schnittmuster hier heute noch zum 1. Advents-Superangebot – übrigens auch das Kleid für Große oder gleich das Kombipaket.

Habt einen schönen 1. Advent!

Ganz liebe Grüße,

Eure Oktoberkind-Mama

Schnitt: Petite Marseille von Pech&Schwefel (Kleid) (übrigens auch hier); Freebie von Hamburger Liebe (Beanie)

Stoff: Eigenproduktion von AfS (Kleid), Ringel von Swafing (Beanie)

enthält Werbung