Großzügig geschnitten oder neudeutsch oversized – RUMS #46/17

Ihr Lieben,

vielen lieben Dank für Eure Worte zum letzten Post. Ihr habt mich in dem Gefühl bestärkt, alles richtig gemacht zu haben!!!

Heute hab ich doch tatsächlich wieder ein RUMS für Euch. Ich nähe in der letzten Zeit echt viel für mich, das ein oder andere werdet Ihr hier sicherlich gezeigt bekommen.

Hi hi hi – wenn Frau ins mittlere Alter kommt, dann geht das mit den Hitzewallungen los. Die Mädels jenseits der 40 wissen sicher sehr gut, was ich meine. Da braucht es ne Klamotte, die warm genug ist aber auch noch gut bei zu viel Wärme taugt! Lach!

Deshalb zeig ich Euch heute meine Oversizeliebe von Jojolino. Ein völlig einfacher Schnitt, macht was her und ist – trotz seiner Einfachheit sowas von wandlungsfähig. Ich hab echt Bauklötze gestaunt, was die Mädels in der Probenährunde so alles rausgehauen haben – schaut unbedingt in den nächsten Tagen bei Johanna im blog vorbei und freut Euch an den vielen tollen Beispielen. Pulli, Longpulli, Kleid, mit und ohne Kragen. Alles geht! Und ich hab sie echt nicht mehr ausziehen wollen, nachdem ich sie fertig hatte. Ich muss mal gucken, ob ich überhaupt alle Fäden schon vernäht habe… Und sie geht mit mir durch warm und kalt, durch dick und dünn – Lach!

Ich hab hier tief in die Schatzkiste gegriffen und einen der ersten Raxn-Stoffe vernäht. Und wo das Wetter die letzte Zeit schon so bescheiden war, hab ich etwas mit den Presets in Lightroom rumgespielt. Ich hätte gerne Tage mit 48 h, da käme nichts zu kurz und ich hätte für so vieles mehr Zeit…

Jetzt schauen wir mal, ob ich hier in guter Regelmäßigkeit vorbeischaue! Am Wochenende wird auf jeden Fall genäht, denn ich freue mich ganz arg auf lieben Besuch aus dem Norden, aus dem Stuttgarter Raum und aus der Schweiz! Aber mehr verrate ich Euch jetzt noch nicht 😉 

Ich wünsch Euch was!

Eure Oktoberkind-Mama

Schnitt: Oversizeliebe von Jojolino, Stoff: Graziaria von Raxn aus dem eigenen Fundus, gab es bei AfS

enthält werbung